Rotklee

Rotklee heißt in der Fachsprache Trifolium pratense.

Er ist nicht nur schmückendes Beiwerk in unseren heimischen Gärten, sondern ist vorallem bei den Frauen in den Wechseljahren eine große Hilfe.
Die Pflanze enthält unter anderem Isoflavon, einen sekundären Pflanzenstoff, der als Phytoöstrogen wirkt. Das heißt, dass er eine große Ähnlichkeit mit der Struktur des Hormons Östrogen aufweist.

Wenn während der Menopause der natürliche Östrogenspiegel abfällt, können die Isoflavone diesen ausgleichen. Auf diese Weise können die körperlichen und psychischen Beschwerden, wie Hitzewallungen und Schlafstörungen reduziert werden.

Eine Möglichkeit wäre noch zusätzlich Salbei in Form von Tee oder Tabletten einzunehmen. Lass dich dafür in der Apotheke beraten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nordbahnhofstraße 61, 70191 Stuttgart