Sonnenhut

Der Sonnenhut heißt in der Fachsprache Echinacea, und es gibt drei Vertreter dieser Gattung, nämlich Echinacea pupurea, Echinacea pallida und Echinacea angustifolia.
Von Echinacea purpurea wird das Kraut und von den anderen beiden Sorten die Wurzel verwendet.

Den Sonnenhut verwendet man bei beginnender Erkältung, um das Immunsystem zu stärken. Es kann auch prophylaktisch angewandt werden.

Die Anwendung erfolgt durch Saft, Tropfen oder Tabletten. Einen Tee zuzubereiten ist weder gebräuchlich noch zu empfehlen.

Allergieen gibt es nicht selten, da es sich hier, wie bei Kamille und Arnika, um einen Korbblütler handelt.

Vorsicht ist auch bei Heilversprechen um die gefährliche Virus-Erkrankung Covid-19 geboten. Diese sind nicht durch wissenschaftliche Studien gestützt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nordbahnhofstraße 61, 70191 Stuttgart