Wermut

Für Artemisia absinthium L., wie Wermut in der Fachsprache heißt,  wird das Kraut des Wermutstrauches verwendet. Geerntet werden die Spitzen des blühenden Strauches.

Der Wermut ist verwandt mit Artemisia vulgaris, dem Beifuß, der in der Küche als Gewürz verwendet wird.

Die appetitanregende Wirkung findet Verwendung bei Appetitlosigkeit, Verdauungsbeschwerden, leichte krampfartige Beschwerden im Magen-Darm-Bereich, Völlegefühl und Blähungen.

Man findet das Wermutkraut in der standartisierten Teemischung als Magentee I mit folgenden weiteren getrockneten Pflanzen.

 

Magentee I:
(Standardzulassung 2019.99.99)

20 Teile Enzianwurzel
20 Teile Pomeranzenschale
25 Teile Tausendgüldenkraut
25 Teile Wermutkraut
10 Teile Zimtrinde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nordbahnhofstraße 61, 70191 Stuttgart