Arnika

Arnika heißt pharmazeutisch Arnica montana L. und wie der Name schon zu erkenne gibt, kommt diese Pflanze in den Bergen vor. Sie wächst in Stauden und wird 20-60cm groß. Zur Anwendung in der Pharmazie kommen die Blüten der Arnikapflanze.

Arnika gehört wie die Kamille zu den Korbblütlern (Asteraceae) und hat sehr starke Allergene. Sie kann also auch sehr starke allergische Reaktionen hervorrufen.

Die Anwendung ist sehr vielfältig. Alles was mit Sturz und Unfallfolgen zu tun hat gehört mit Arnika therapiert.
Aber Vorsicht!!
Nicht auf offene Wunden geben. Arnika geht ins Blut und schädigt das Herz. es kann zu Herz- Rhythmusstörungen kommen.
Deshalb gibt es Arnika auch nicht als Tabletten oder Tees sondern nur in topischen Zubereitungen und zur äußerlichen Anwendung. Die einzige innerliche Anwendung gibt es in Form von homöopathischen Kügelchen, den sogenannten Globuli in potentiellen Verdünnungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nordbahnhofstraße 61, 70191 Stuttgart